Unser Akustik-Angebot für den Arbeitsraum

Silent – bringt Ruhe und strukturiert offene Arbeitsbereiche

Teambüros stellen hohe Anforderungen: Zum einen geht es darum, Räume zu zonieren, andererseits gilt es, in den kommunikationsintensiven Räumen eine passende Akustiklösung zu installieren. Das modulare Trennwandsystem „Silent“ von Febrü lässt variable und jederzeit veränderbare Möglichkeiten zu und sorgt ganz nebenbei für eine loungige Arbeitsatmosphäre.

Mitten im Raum, zwischen zwei Arbeitsplätzen, direkt an einem Arbeitsplatz, im Eingangsbereich – kurz überall dort, wo Ruhe und eine optische Abschirmung erwünscht sind, zeigt sich das neue Trennwandsystem wandlungsfähig. Harmonisch abgestimmte Stoffe und Farben bieten gestalterische Spielräume. Die in fünf verschiedenen Höhen und vier Breiten erhältlichen „Silent“-Wandelemente lassen sich schnell und einfach konfigurieren. Dazu werden die einzelnen Elemente mit Reissverschlüssen verbunden. Ein zu den weich gepolsterten Paneelen kontrastierender Metallfuss bringt die nötige Standfestigkeit. Tischaufsatz- und Tischansatzelemente komplettieren „Silent“ und ermöglichen multiple Anwendungen.

Praktisches Detail ist das Zubehör „Silent Add“. Auf einem Klettriemen, der um das Wandelement gespannt wird, lassen sich nützliche Accessoires mit einen Druckknopf anklipsen: Stifte-, Schlüssel- und Zeitschriftenhalter sowie eine kleine Blumenvase als Gadget sind immer da, wo man sie braucht.

Festen, verhältnismässig aufwendigen und teuren Einbauten setzt „Silent“ ein leicht zu handhabendes, flexibles System entgegen. Es passt sich in jede bestehende Raumarchitektur ein, grenzt Arbeitsbereiche ab, schafft fest definierte Zonen für Teams und verbessert die Raumakustik.

Screen – bessere Akustik und wirksamer Sichtschutz dank flexibler Stellwände

Open-Space-Büros gehören mittlerweile zum Büro-Alltag. Wenn in diesen offenen Strukturen Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten geschaffen werden sollen, bieten sich flexibel positionierbare Stellwände an. Der Herforder Büromöbelspezialist Febrü bietet mit dem neuen Gliederungssystem „Screen“ einen Sichtschutz, der Büroräume so gliedert, dass sich alle Büroarbeiter wohlfühlen.

„Screen“ kann frei im Büro oder direkt an einen Arbeitsplatz gestellt werden und bietet so einen idealen Sichtschutz. Die Raumakustik wird positiv beeinflusst. Gleichzeitig strukturiert das Gliederungssystem grosse Büroräume variabel und effektiv mit dem Ergebnis, dass ein angenehmes Raumgefühl entsteht.

Als gestalterisches Merkmal von „Screen“ fallen die komplett stoffbezogenen Flächen aus reiner Schurwolle mit Filz-Charakter auf. Der umlaufende Filz-Keder in unterschiedlichen Farben setzt Akzente.

Mehr Ruhe und konzentriertes Arbeiten im Grossraumbüro

Alle Wandelemente des neuen Trennwandsystems wurden so konzipiert, dass sie sich wahlweise senkrecht oder waagerecht einsetzen lassen. Aufsteckbare Fussausleger lassen sich flexibel montieren. So lässt sich mit einer einfachen Drehung die Raumsituation verändern respektive auf den tagesaktuellen Bedarf konfigurieren. Wahlweise zwei schmale oder ein breiter Fussausleger aus farbig pulverbeschichtetem Metall gehören zum Programm. Klett-Verbinder ermöglichen es, den Abstand zwischen den Wandelementen zu fixieren.

Die Tischansatzelemente bietet Febrü in zwei Versionen an: längs, zur Befestigung an der Tischplatte, oder quer, zum variablen Einsatz auf der Tischplatte.

Das neue Trennwandsystem „Screen“ lässt insgesamt viele flexible Anwendungen zu. Dabei hilft es, Räume und Arbeitsplätze so zu strukturieren, dass konzentriertes Arbeiten ermöglicht werden kann, ohne Kompromisse bei der Raumarchitektur in Kauf nehmen zu müssen.